Ausstellung Jean Paul Gaultier im Grand Palais

22. März 2015 um 15:01

© Pierre et Gilles : De la rue aux étoiles, Jean Paul Gaultier, 2014/ exposition Grand Palais 2015Das Grand Palais in Paris widmet dem französischen Modeschöpfer Jean Paul Gaultier seine erste große Ausstellung. Ab 1. April 2015 sind dort mehr als 175 Outfits mit Accessoires, vorwiegend aus den Haute couture Kollektionen der Jahre 1976 bis 2014, des Mode-Genies zu sehen. Die Star-Friseuse Odile Gilbert hat speziell für die Ausstellung für jede Puppe eigne Frisuren kreiert. Daneben sind zahlreiche Zeichnungen, Bühnenkostüme, Video-Clips von Modenschauen, Konzerten, Filmen und Fernsehsendungen im Grand Palais ausgestellt. Die Ausstellung zog 2011 in Montréal mehr als 1,5 Millionen Besucher an und war bereits in Dallas, San Francisco, Madrid, Rotterdam, Stockholm, New York, Londres und Melbourne zu sehen.

Retrospektive Niki de Saint Phalle im Grand Palais

22. August 2014 um 13:36

Retrospektive Niki de Saint Phalle im Grand PalaisDas Grand Palais in Paris widmet einer der populärsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts Niki de Saint Phalle ab 17. September 2014 eine große Ausstellung. Bekannt wurde die Französisch-Amerikanische Künstlerin vor allem durch ihre bunten betont üppigen Frauenfiguren mit runden Formen den „Nanas“. Niki de Saint Phalle (1930-2002) gestaltete unter anderem zusammen mit Jean Tinguely den Strawinski-Brunnen am Centre Pompidou. In Deutschland wurde sie mit in ihren Nana-Skulpturen die seit 1974 in Hannover am Leibnizufer , heute Teil der Skulpturenmeile aufgestellt wurden. Die Ausstellung im Grand Palais, die größte seit 20 Jahren der Künstlerin, zeigt auf 2000 m2 mehr als 200 teils noch unbekannte Werke in Chronologischer und thematischer Anordnung.

Retrospektive Georges Braque im Grand Palais

18. September 2013 um 23:07

Plakat Retrospektive Georges Braque © Grand Palais Adagp, Paris 2013Das Grand Palais in Paris widmet dem französischen Künstler Georges Braque (1882-1963) die erste Retrospektive seit 40 Jahren. Braque gilt als einer der wichtigsten Künstler der „Avant-garde“ zu Beginn des XX . Jahrhunderts. Nach einer fauvistischen Schaffensphase an seinen Anfängen wurde er Mitbegründer des Kubismus. Er lernte 1907 Pablo Picasso in Paris kennen der zu dieser Zeit sein erstes kubistisches Bild „Les Desmoiselles d´Avignon“ malte und arbeitete fortan eng mit ihm zusammen. Ab 1913 begann Georges Braque an Papier-Kollagen zu arbeiten. Am Ende seines Lebens finden man oftmals Vögel als Motive seiner Bilder und Kollagen.

DYNAMO 100 Jahre optische Kunst im Grand Palais

12. Mai 2013 um 14:58

Carlos Cruz-Diez, Transchromie mécanique, 1965 Plexiglas, aluminium, moteur Atelier Cruz-Diez © Carlos Cruz-Diez © Adagp, Paris 2013Das Grand Palais in Paris zeigt zum ersten mal auf seiner ganzen Ausstellungs-Fläche von nahezu 4000 qm 100 Jahre optische, kinetische und immersive Kunst. Die anspruchsvolle Ausstellung bezieht den Besucher mit ein. 200 Werke von 150 Künstlern der modernen und zeitgenössischen Kunst seit 1913 die durch Lichteffekte, mobile Skulpturen oder installative Werke das Raumerlebnis des Betrachters verändert haben sind zu erleben. Auch wenn die Ausstellung teilweise wie z.B. mit stroboskopischen Effekten im 5. Raum für den Betrachter sehr anstrengend sein kann ist die Ausstellung ein „must“ für kunstbegeisterte Paris-Urlauber.

Die kleine schwarze Jacke – Karl Lagerfeld Ausstellung – Grand Palais

1. November 2012 um 15:14

The little black jacket - Karl Lagerfeld Ausstellung - Paris Grand PalaisUnter dem Titel La Petite Veste Noire (the little black jacket) stellt Karl Lagerfeld im Grand Palais in Paris vom 10. bis 25 November 2012 etwa 100 Fotos aus dem gleichnamigen Bild-Band aus. Die Fotos entstanden in Zusammenarbeit mit der Stylistin Carine Roitfeld die von 2001 bis 2011 Chefredakteurin der französischen Ausgabe des Hochglanz Mode Magazins Vogue war . Die kleine schwarze Jacke von Chanel ein Kult-objekt, das Coco Chanel noch selbst 1954 entwarf, und alljährlich für die Kollektionen von Chanel von Karl Lagerfeld neu interpretiert kommt auf den Fotos zur Ehrung.

Ausstellung Edward Hopper im Grand Palais, Paris

9. Oktober 2012 um 23:22

Edward Hopper, Nighthawks, 1942, Friends of American Art Collection © Art Institute of ChicagoDie Retrospektive Edward Hopper im Grand Palais in Paris zeigt bis 28. Januar 2013 3. Februar etwa 168 Werke (Gemälde, Aquarelle, Stiche und Illustrationen) des amerikanischen Künstlers Edward Hopper (1882-1967). Die chronologische Ausstellung zeigt im 1. Teil den Werdegang des Malers vom Studium ab 1900 an der New York School of Art, die anschließende Lehre in den Ateliers von William Merritt Chase, Kenneth Hayes Miller, Robert Henri und seine ersten Werke die in den 20er Jahren entstanden.

Ausstellung Bohèmes von da Vinci bis Picasso im Grand Palais

29. September 2012 um 15:16

Ausstellung Bohemes Paris, Charles Amable Lenoir, Rêverie, Privatsammlung © Mille - realisDie Ausstellung „Bohèmes“ im Grand Palais in Paris zeigt rund 200 Werke : Gemälde, Fotographien, Musik und Kinofilme die sich mit dem Mythos der „Bohème“ beschäftigten. Entstanden ist der Ausdruck Mitte des des 19. Jahrhunderts, zwischen Romantik und Realismus, begleitet das Phänomen der Bohème den tiefgreifenden Wandel, den der Status des Künstlers in dieser Zeit durchläuft. Das Zigeunerleben zwischen den Anfängen des talentierten Künstlers zum Ruhmreichen anerkannten Künstler. Das Leben außerhalb aller Konventionen zwischen Wein, Weib und Gesang oft mit dem Quartier Latin und Montmartre in Paris verbunden trat in die kollektive Phantasie ein.

Clubbing Nacht im Grand Palais – 20 Jahre Radio FG

30. März 2012 um 22:23

Am 5. April feiert die private Pariser Radio Station Radio FG ihren 20. Geburtstag im Grand Palais. Mit dabei die DJ’s Bob Sinclar, Martin Solveig, Joachim Garraud … Ab 20:30 Uhr am 5. April 2012 wird die historische Halle am Champs Elysées unter der Glas-Kuppel dann zum größten Dancefloor von Paris. Radio FG (Untertitel Paris DJ Radio) feiert seinen 20. Geburtstag mit einer riesen Fete mit der Crême der DJs des „French touch“. Ausser Bob Sinclar, Martin Solveig, Joachim Garraud sind bereits angekündigt: Steve Aoki, Cassius, Tara McDonald, David Morales, Above & Beyond, Ferry Corsten, Eddie Thoneick, Basto, R3hab plus einige Überraschungen.

Ausstellung Helmut Newton im Grand Palais

2. März 2012 um 22:53

Helmut Newton, YSL, French Vogue, Rue Aubriot, Paris 1975 (dressed) © Helmut Newton EstateDas Grand Palais zeigt ab 24. März die erste Retrospektive des deutsch-stämmigen Fotografen Helmut Newton. Helmut Newton wurde 1920 in Berlin geboren, lebte und arbeitete von 1961 bis 1981 in Paris. Die Ausstellung zeigt 200 Orignal-Fotos, Polaroids, Groß-Format-Fotos umgeben von Presse-Ausschnitten sowie ein Film der von June Newton der Ehefrau des Starfotografen gedreht wurde. Helmut Newton der seit 1946 australischer Staatsbürger war, arbeitete seit 1956 vor allem für Hochglanz Modezeitschriften wie z.B. der deutschen, französischen, italienischen Vogue. Helmut Newton war in der Welt des Luxus zuhause. Er fotografierte Porträts und Werbekampagnen von Modedesignern wie z.B. Yves Saint Laurent und Karl Lagerfeld.

Relief-Karten von Frankreich im Grand Palais

29. Januar 2012 um 18:03

Ausstellung La France en relief Grand PalaisDie Ausstellung „La France en relief“ im Grand Palais in Paris zeigt rund um eine gigantische Frankreich-Karte von 650 qm 16 monumentale 3-D Relief-Karten aus dem XVII und XIX Jahrhundert die aus der Kollektion des Museums Musée des Plans-reliefs (im Invalidendom) entliehen sind. Die 3-D Modelle im Masstab 1:600 die noch bis zum 17. Februar 2012 unter der Glaskuppel des Grand Palais zu sehen sind, entstanden ursprünglich unter Louis XIV seit dem Jahr 1668 für militärische Zwecke.
Zur Erstellung der Relif-Karten, die aus verschiedenen Materialien wie Holz , Papier, Metall und Seide bestehen, wurden Zahlreiche Ingenieure und Kartografen vor Ort entsendet.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de