Art Afrique – Afrikanische Kunst in der Fondation Louis Vuitton

28. Mai 2017 um 17:43

Ausstelllung art afrique Fondation Louis VuittonEinen ganz besonderen Leckerbissen bietet die Fondation Louis Vuitton für Liebhaber der zeitgenössischen afrikanischen Kunst mit der Ausstellung Art Afrique. Eigentlich sind es 3 Ausstellungen auf 3 Etagen des gläsernen von Star Architekt Frank Gehry erbauten Museums am Pariser Stadtwald Bois de Boulogne.

Eine Auswahl aus Jean Pigozzis Sammlung zeigt zahlreiche Werke der südafrikanischen Kunstszene. Werke von unter anderen den bekannten Künstlern wie Seydou Keita, William Kentridge, Malick Sidibé und Chéri Samba. Wandteppiche von Athi-Patra Ruga.

Traditionelle Masken aus recycling Material der aus Benin stammenden Calixte Dakpogan und Romuald Hazoumè sowie zarte Aquarellbilder von Bathélémy Togu sind im Tiefgeschoss ausgestellt. In mitten des großen saales findet man futuristischen Maschinen von Rigobert Nimi, Abu Bakarr Mansaray, John Goba, Bodys Isek Kingelez und Chéri Samba.
Daneben sind zahlreiche Videos sowie Fotos z.B. prächtige Studio-Bilder von Seydou Keita und Schwarz/Weis Fotos von nigerianischer Frisuren von J.D. ‘Okhai Ojeikeres zu bewundern.
Eindringliche Skulpturen von Jane Alexanders sowie Werke die sich mit Themen rund um Gelder, Sexualität und Ethnizität, von Athi-Patra Ruga, Lawrence Lemaoana und Jody Brand, komplettieren die Ausstellung


Art Afrique – Afrikanische Kunst in der Fondation Louis Vuitton
Bis 28. August 2017
Geöffnet : Montags, Mittwochs, Donnerstags 12:00 bis 19:00 Uhr
Freitags 12:00 bis 21:00 Uhr
Samstags und Sonntags 11:00 bis 20:00 Uhr
Am 5. Juni und 14. August 11:00 bis 20:00 Uhr
Eintritt : Erwachsene 14€ – 16€, unter 26 Jahre 10€, unter 18 Jahre 5€, Für Behinderte & 1 Begleiter sowie Kinder unter 3 Jahre – Kostenlos
8 avenue du Mahatma-Gandhi, 75016 Paris
Mehr Infos zur Fondation Louis Vuitton