Nuit Européenne des Musées 2018 – lange Nacht der Museen

8. Mai 2018 um 12:52

Plakat Lange Nacht der Museen Frankreich 2018

Die 14. Europäische Nacht der Museen findet dieses Jahr am 19. Mai statt. In dieser Samstag Nacht sind insgesamt 3400 Museen in Europa, 1300 in Frankreich und Mehrzahl der Museen in Paris kostenlos und (teilweise) bis spät in die Nacht hinein geöffnet. Dazu finden zusätzlich besondere Animationen statt. Eine gute Gelegenheit Museen in Paris ganz kostenlos zu entdecken oder wieder zu entdecken.

Ausstellung César im Centre Pompidou

28. Januar 2018 um 15:44

Ausstellung César Centre Pompidou ParisDas Centre Pompidou in Paris widmet anlässlich seines 20. Todestages einem der bekanntesten französischen Bildhauer César eine große Retrospektive. Bis 26. März 2018 sind insgesamt 126 Werke aus 50 Jahren des Schaffens eines der bedeutendsten Vertreter des „Neuen Realismus“ im Centre Pompidou auf 2.000 Quadratmetern zu sehen, die für die Ausstellung aus aller Welt zusammengetragen wurden.

Ausstellungs-Highlights im Herbst 2017

28. August 2017 um 20:50

In kürze enden in Paris die Sommerferien. Das kulturelle Leben der französischen Hauptstadt beginnt wieder. Auch in diesem Herbst erwarten Pariser und Touristen wieder zahlreiche sehenswerte Ausstellungen. Hier eine kleine Vorschau auf die Ausstellungs-Highlights im Herbst / Winter 2017

Irving Penn im Grand Palais

Plakat Irving Penn im Grand PalaisAnlässlich des 100. Geburtstags von Irving Penn widmet das Grand Palais in Paris dem Fotografen eine große Ausstellung. Bekannt wurde Irving Penn unter andrem durch seine Porträts von Persönlichkeiten wie Pablo Picasso, Yves Saint Laurent, Audrey Hepburn, Alfred Hitchcock

Retrospektive David Hockney im Centre Pompidou

26. Juni 2017 um 14:38
A Bigger Splash, 1967 © David Hockney Collection Tate, London

© David Hockney A Bigger Splash, 1967

Das Centre Pompidou in Paris widmet dem Künstler David Hockney anlässlich seines 80. Geburtstags eine große Retrospektive. In der Ausstellung sind 160 Gemälde, Fotos, Gravuren, Video-Installationen und mehr zu sehen. Darunter die Bekanntesten Bilder von Hockney, Swimming Pools, Doppel-Portraits, monumentale Landschaften … Die Retrospektive zeigt den gesamten Schaffens-Weg, die chronologische künstlerische Entwicklung des britischen Künstlers auf. Besondere Aufmerksamkeit richtet die Ausstellung auf seine Benutzung moderner Techniken um die weite Verbreitung seiner Kunst zu fördern.

„Das künstlerische Schaffen ist ein Akt der Teilung“

Hockey benutzt für seine Fotografien stets moderne aktuelle Techniken von Polaroids über Fax, Computer, Drucker und seit kurzem iPads.

40 Jahre Centre Pompidou

5. Februar 2017 um 17:42

40 Jahre Centre Pompidou ParisAm 31. Januar 2017 feierte das Centre Georges Pompidou in Paris seinen 40. Geburtstag. Das Museum wurde auf Initiative des ehemaligen Staats-Präsidenten Georges Pompidou, der ein großer Liebhaber moderner Kunst war, von dem italienischen Architekten Renzo Piano entworfen. Das Gebäude mit seinen an der Fassade in durchsichtigen Plexiglasröhren angebrachten Rolltreppen die die Besucher bis auf die 6. Etage bringt, und den offen liegenden bunten Röhren für die Wasser und Stromversorgung war ein kompletter visueller Bruch im historischen Stadtzentrum zwischen Markthallen (Les Halles) und Marais.

Ausstellung Paul Klee im Centre Pompidou

26. April 2016 um 15:53

Paul Klee Insula dulcamara, 1938Das Centre Pompidou in Paris widmet Paul Klee, einem der herausragendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts, eine große Ausstellung. Nach mehr als 45 Jahren ist dies die erste große Retrospektive die den Werken des Künstlers in Frankreich gewidmet ist. Die Ausstellung umfasst 230 Werke in sieben Schwerpunkte gegliedert. Die Exponate stammen aus den bedeutendsten Museen der Welt, etwa 40 Prozent sind Leihgaben des Zentrums Paul Klee in Bern. Rund 60 Prozent davon sind in Paris erstmals öffentlich zu sehen.

Ausstellung Fotos und Filme der 80er Jahre im Centre Pompidou

21. Februar 2016 um 15:11

Florence Paradeis - Ohne Titel - © Florence ParadeisIm Centre Pompidou sind in der Ausstellung „L’insoutenable légèreté Les Années 1980, Photographie, Film“ (Die unerträgliche Leichtigkeit der 80er Jahre in Fotografie und Film.) Fotos und Filme von mehr als 20 Künstlern, darunter von Martin Parr, Jean-Paul Goude, Karen Knorr, Présence Panchounette, Martin Parr und Pierre et Gilles zu sehen.
Heterogene , schwer zu fassen, schmerzhaft , verwunderlich, noch zu nahe , so leicht wie ernst waren die 80er Jahre kontrastreich und paradoxal.

Paris 2016

1. Januar 2016 um 00:01

Paris 2016Das Jahr 2016 wird in Paris sicher wieder ein ereignisreiches Jahr !
Gleich am 1. Januar findet auf dem Champs Elysées die traditionellen Neujahrsparade statt.
Etwa 15 Fanfarenzüge aus aller Welt, Marching Bands der großen amerikanischen Universitäten, Jongleure, Künstler und bunt geschmückte Wägen ziehen ab 14:00 Uhr vom Place de la Concorde die Pariser Pracht-Allée bis kurz vor dem Triumphbogen hinauf.

Le Corbusier im Centre Pompidou

4. Mai 2015 um 16:19

Plakat Le Corbusier im Centre PompidouDas Centre Pompidou in Paris widmet dem Designer, Architekten und Maler Le Corbusier eine große Retrospektive. Unter dem Titel „mesures de l’Homme“ (die Maße des Menschen) sind noch bis zum 3. August 2015 etwa 300 Werke von Charles-Édouard Jeanneret-Gris, der im 1887 in der Schweiz im Juragebirge geboren und unter dem Namen Le Corbusier Weltruhm erlangte, zu sehen.
Le Corbusier war einer der bedeutendsten und einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts dessen Ideen aber teilweise bis heute umstritten sind.
Die Maße des menschlichen Körpers als universelles Prinzip waren für Le Corbusier die wichtigste Grundlage seines Schaffens.

Ausstellung Jeff Koons im Centre Pompidou

7. Dezember 2014 um 14:36

Balloon Dog (Magenta), 1994 - 2000 © Jeff KoonsJeff Koons gilt als teuerster lebender Künstler der Welt. Das Centre Pompidou in Paris widmet dem 59 jährigen Amerikanischen Künstler eine Retrospektive mit über 100 Werken. Darunter der „Balloon Dog“ dem riesigen Edelstahlpudel vom dem eine der 5 Ausführungen 2013 zum stolzen Preis von 43 Millionen Euro versteigert wurde.
Koons verwendet Zeugnisse der Konsumkultur als Ausgangspunkte und verfremdet oder imitiert sie. Er erforscht seit 35 Jahren neue Ansätze des Ready-Made und der Appropriation Art, indem er die Grenze zwischen Eliten- und Massenkultur spielerisch auslotet.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de