Rodin Ausstellung im Grand Palais

18. März 2017 um 16:40

Plakat Rodin Ausstellung Grand Palais ParisAnlässlich des 100. Todestages des französischen Bildhauers Auguste Rodin (1840-1917) eröffnet am 22. März 2017 eine große Ausstellung im Grand Palais in Paris.
Mehr als 200 Werke, Skulpturen von Rodin sowie Zeichnungen von Bourdelle, Brancusi, Picasso, Matisse, Giacometti, Beuys, Baselitz, Gormley… sind bis 31. Juli im Grand Palais  m Champs-Elysées angestellt.
Rodin ist Weltweit als größter Bildhauer aller Zeiten bekannt. „Le penseur“ (der Denker) ist sein Meisterwerk.  Er schuf insgesamt 7000 Skulpturen obwohl er mit nahezu 40 Jahren noch ein unbekannter Künstler war der 3 mal von der école des beaux arts abgewiesen wurde.

Veranstaltungs – Highlights in Paris Herbst 2016

12. September 2016 um 15:33
Die eher ruhigen Sommer-Monate in Paris sind nun beendet. Das kulturelle Leben in der französischen Hauptstadt ist wieder erwacht. Auch in diesem Herbst hat Paris wieder einiges für Touristen und Einheimische zu bieten.
Hier eine kleine Auswahl der interessantesten Events und Ausstellungen im Herbst 2016 in Paris

„Carambolages“ Ausstellung im Grand Palais

12. März 2016 um 13:10

Plakat carambolages Grand PalaisEine ganz ungewöhnliche Ausstellung findet zur Zeit im Grand Palais in Paris statt. Mehr als 180 Werke aus verschiedenen Epochen und verschiedenen Stilrichtungen sind noch bis zum 4. Juli 2016 in der Galerie des historischen Grand Palais zu sehen. Von Boucher über Giacometti, Rembrandt, Man Ray bis Annette Messager.
Die oft atypischen Werke wurden nach ihrer visuellen Wirkung unabhängig vom ursprünglichen Kontext ausgewählt. Sie werden in einer kontinuierlichen Abfolge , wie in einem Film präsentiert.
Gleich am Anfang der Ausstellung befindet sich als Auftakt das Werk „Listen to your eyes“ (Hör auf deine Augen) von Maurizio Nannucci einer der „Eyecatcher“ der Werkschau wie „Etui für ein Mofa“ des belgischen Künstlers Wim Delvoye und die Hakenkreuz-Stiefel-Installation „Absurdistan“ der deutsch-französischen Künstlerin Gloria Friedmann.

Picasso.mania – Picasso Ausstellung im Grand Palais

11. Oktober 2015 um 13:46

Plakat picasso.mania Grand Palais ParisIm Grand Palais in Paris findet zur Zeit eine große Picasso Ausstellung statt. Unter dem Titel Picasso.mania sind mehr als 100 Werke des Spanischen Künstlers Pablo Picasso (1881-1973) der seit 1904 in Paris lebte und arbeitete zu sehen. Die chronologisch und thematisch gegliederte Ausstellung beschäftigt sich mit dem Einfluss von Picasso auf die Kunstwelt in seinen verschiedenen Schaffens-Phasen.
So hat der 2009 gestorbene afroamerikanische Maler z.B. Picassos nackte Frauen, die sich in einer Draperie räkeln, in weiß- und schwarzhäutige Bodybuilder-Demoiselles aus Alabama verwandelt.

The taste of Paris – Schlemmer-Festival im Grand Palais

10. Mai 2015 um 13:23

Plakat the taste of ParisVom 21. bis 24. Mai 2015 findet im Grand Palais in Paris ein wahres „Schlemmer-Festival“ statt. Frankreich ist bekannt für seine exzellent Küche und seine Sterne-Köche. Namen wie Guy Savoy oder Stéphanie Le Quellec lassen das Herz von Feinschmeckern höher schlagen. „The taste of Paris“ bietet Besuchern die einmalige Gelegenheit Mittags oder Abends jeweils 2 oder 3 Mini-Gerichte von Star-Köchen wie zum Beispiel kurz angebratene Kaisergranaten mit Gurken und geröstetem Buchweizen sowie geriebene Albatrüffel auf Ravioli, Kürbis und Kastanien des Chefs des Michelin-Sterne Restaurants des Hôtel Prince de Galles zu genießen.

Icônes américaines – zeitgenössische Amerikanische Kunst im Grand Palais

21. April 2015 um 14:46

Plakat Icônes américaines Grand Palais49 Kult-Kunstwerke der amerikanischen Kunst der Nachkriegszeit sind im Grand Palais, Paris noch bis zum 22. Juni 2015 unter dem Titel „Icônes américaines“ (Amerikanische Ikonen) ausgestellt. Die Meisterwerke die aus dem Museum of Modern Art von San Francisco und Kollektion Fisher stammen beinhalten unter anderen die „Red Liz“ von Andy Warhol, der „Tire“ von Roy Lichtenstein, die Potraits von Chuck Close . Die Kollektion SFMOMA bietet ein unvergleichliches Panorama amerikanischer Kunstwerke der Nachkriegszeit bis Heute.
Das San Francisco Museum of Modern Art (SFMOMA), das 1935, noch vor dem Museum of Modern Art in New York, gegründet wurde, ist das erste Museum der Westküste, das sich ausschließlich der modernen und zeitgenössischen Kunst gewidmet hat. Im Fundus des SFMOMA befinden sich 1.100 Werke von 185 Künstlern.

Ausstellung Jean Paul Gaultier im Grand Palais

22. März 2015 um 15:01

© Pierre et Gilles : De la rue aux étoiles, Jean Paul Gaultier, 2014/ exposition Grand Palais 2015Das Grand Palais in Paris widmet dem französischen Modeschöpfer Jean Paul Gaultier seine erste große Ausstellung. Ab 1. April 2015 sind dort mehr als 175 Outfits mit Accessoires, vorwiegend aus den Haute couture Kollektionen der Jahre 1976 bis 2014, des Mode-Genies zu sehen. Die Star-Friseuse Odile Gilbert hat speziell für die Ausstellung für jede Puppe eigne Frisuren kreiert. Daneben sind zahlreiche Zeichnungen, Bühnenkostüme, Video-Clips von Modenschauen, Konzerten, Filmen und Fernsehsendungen im Grand Palais ausgestellt. Die Ausstellung zog 2011 in Montréal mehr als 1,5 Millionen Besucher an und war bereits in Dallas, San Francisco, Madrid, Rotterdam, Stockholm, New York, Londres und Melbourne zu sehen.

Retrospektive Niki de Saint Phalle im Grand Palais

22. August 2014 um 13:36

Retrospektive Niki de Saint Phalle im Grand PalaisDas Grand Palais in Paris widmet einer der populärsten Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts Niki de Saint Phalle ab 17. September 2014 eine große Ausstellung. Bekannt wurde die Französisch-Amerikanische Künstlerin vor allem durch ihre bunten betont üppigen Frauenfiguren mit runden Formen den „Nanas“. Niki de Saint Phalle (1930-2002) gestaltete unter anderem zusammen mit Jean Tinguely den Strawinski-Brunnen am Centre Pompidou. In Deutschland wurde sie mit in ihren Nana-Skulpturen die seit 1974 in Hannover am Leibnizufer , heute Teil der Skulpturenmeile aufgestellt wurden. Die Ausstellung im Grand Palais, die größte seit 20 Jahren der Künstlerin, zeigt auf 2000 m2 mehr als 200 teils noch unbekannte Werke in Chronologischer und thematischer Anordnung.

Retrospektive Georges Braque im Grand Palais

18. September 2013 um 23:07

Plakat Retrospektive Georges Braque © Grand Palais Adagp, Paris 2013Das Grand Palais in Paris widmet dem französischen Künstler Georges Braque (1882-1963) die erste Retrospektive seit 40 Jahren. Braque gilt als einer der wichtigsten Künstler der „Avant-garde“ zu Beginn des XX . Jahrhunderts. Nach einer fauvistischen Schaffensphase an seinen Anfängen wurde er Mitbegründer des Kubismus. Er lernte 1907 Pablo Picasso in Paris kennen der zu dieser Zeit sein erstes kubistisches Bild „Les Desmoiselles d´Avignon“ malte und arbeitete fortan eng mit ihm zusammen. Ab 1913 begann Georges Braque an Papier-Kollagen zu arbeiten. Am Ende seines Lebens finden man oftmals Vögel als Motive seiner Bilder und Kollagen.

DYNAMO 100 Jahre optische Kunst im Grand Palais

12. Mai 2013 um 14:58

Carlos Cruz-Diez, Transchromie mécanique, 1965 Plexiglas, aluminium, moteur Atelier Cruz-Diez © Carlos Cruz-Diez © Adagp, Paris 2013Das Grand Palais in Paris zeigt zum ersten mal auf seiner ganzen Ausstellungs-Fläche von nahezu 4000 qm 100 Jahre optische, kinetische und immersive Kunst. Die anspruchsvolle Ausstellung bezieht den Besucher mit ein. 200 Werke von 150 Künstlern der modernen und zeitgenössischen Kunst seit 1913 die durch Lichteffekte, mobile Skulpturen oder installative Werke das Raumerlebnis des Betrachters verändert haben sind zu erleben. Auch wenn die Ausstellung teilweise wie z.B. mit stroboskopischen Effekten im 5. Raum für den Betrachter sehr anstrengend sein kann ist die Ausstellung ein „must“ für kunstbegeisterte Paris-Urlauber.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de