14. Juli französischer Nationalfeiertag im Corona-Jahr 2020

11. Juli 2020 um 16:07

Collage JR Opera Bastille Paris

Am 14. Juli feiert Frankreich wie jedes Jahr seinen Nationalfeiertag den Jahrestag der Revolution.
Diese Jahr werden die Feierlichkeiten, in Paris auf Grund der Corona Vorsichtsmaßnahmen, allerdings wesentlich anders aussehen!

Militärparade auf den Champs Elysées

In normalen Jahren findet am 14. Juli eine große Militärparade zwischen Triumphbogen und Place de la Concorde statt. Tausende von Zuschauern versammeln sich an dem Morgen des Tages entlang der Prachtstrasse Avenue des Champs Elysées zu dem Ereignis.
Im Jahr 2020 ist die Parade sehr reduziert und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Die Zeremonie findet nur am Place de la Concorde statt. Keine Panzer oder andere motorisierte Kriegsgeräte werden an den Tribünen vorbeiziehen, nur Fußtruppen der Armee.
Dafür würdigt Frankreich dieses Jahr die vielen unentbehrlichen Helfer die unermüdlich seit beginn der Pandemie im Einsatz sind. Krankenschwestern, Ärzte, Müllmänner, Supermarkt-Kassierer … die zu den 2500 geladenen Gästen zählen.
Präsident Macron hat auch die Gesundheitsminister der Länder (Deutschland, Luxemburg, Schweiz, Österreich), die französische Kranke in ihren Krankenhäusern aufnahmen als in Frankreich die Plätze knapp wurden, als Gäste eingeladen.
Einzig sichtbar, für die breite Öffentlichkeit, werden die wie jedes Jahr, 52 Militärflugzeuge die Paris von West nach Ost überfliegen sein.




Großes Feuerwerk am Eiffelturm

Feuerwerk Eiffelturm (2019)

Feuerwerk am Eiffelturm (14.7.2019)

Alljährlich ist das gigantische Feuerwerk am Eiffelturm das Highlight zum Abschluss des 14. Juli.
Die gute Nachricht : das Feuerwerk wird auch dieses Jahr, trotz der Covid-19 Krise, stattfinden.
Die schlechte Nachricht : Der Champs de Mars, der große Rasen am Fuß des Eiffelturms, sowie der Place de Trocadero auf der gegenüberliegenden Seine-Seite werden ab Mittag zum Sperrgebiet.
Sodass es nicht möglich sein wird das wunderbare Schauspiel aus der Nähe live zu bewundern.
Einzig und allein Anwohner und Gäste von Hotels die sich zwischen den Brücken „Pont de Grenelle“ und „Pont d’Alma“ befinden haben Zutritt zu dem Gebiet ab der Mitte des Tages.
So bleibt nur die Möglichkeit sich das Feuerwerk von einem der höher gelegen Stellen der Stadt, von denen der Eiffelturm oft gut sichtbar ist, zu bewundern.
Die beste Sicht auf das Ereignis dürfte man vom Dach des Hochhauses „Tour Montparnasse“ am gleichnamigen Bahnhof haben.
Der Tour Montparnasse hat eignes besondere Tickets für seinen Rooftop am 14. Juli zur Buchung online gestellt.
Auch von den Kreuzfahrtschiffen die auf der Seine verkehren, wie den „Bateaux Mouches„, dürfte man einen guten Blick auf das Lichterspiel haben.
Die andere Möglichkeit ist sich das Feuerwerk im französischen Fernsehen oder dessen Internetseite zu betrachten. Der französische Fernsehsender „France 2“ wird das Ereignis live übertragen.

Ebenfalls live im Fernsehen auf France Inter und France 2, wird das klassische Konzert des Orchestre National de France und dem Chor Choeur de Radio France ab 21:10 Uhr zu sehen sein.
Das Konzert findet alljährlich am Abend des 14.  Juli unter dem Eiffelturm vor mehreren hundert tausend Zuschauern, die sich auf dem Champs de Mars einfinden, statt. Dieses Jahr leider (hoffentlich ausnahmsweise ohne Zuschauer)

Letzte Aktualisierung am


Hier nun das Video vom Feuerwerk am Eiffelturm am 14. 7. 2020

Collage auf der Fassade der Opera Bastille

Nicht direkt im Zusammenhang mit dem französischen Nationalfeiertag aber dennoch erwähnenswert.
Der bekannte französische Streetart Künstler JR hat an der Fassade der Opera Bastille (am Place de la Bastille) 500 schwarz/weiss Portraits des Krankenhaus Personals aus allen Teilen Frankreichs angeklebt (Titelbild des Beitrags).
Ein Werk des Künstlers um die wichtige Arbeit von Pfleger und Ärzten in diesen schwierigen Zeit zu würdigen.
Die monumentale Collage ist noch bis zum 29. Juli 2020 zu sehen.