Galerie DIOR, Paris

Am 9. März 2022 eröffnete ein neues Modemuseum in Paris. La Galerie DIOR ist komplett dem Schaffen von Christian Dior und dem von ihm gegründeten Modehaus gewidmet.
In der Nummer 30 Avenue Montaigne eröffnet Christian Dior 1947 sein erstes Schneideratelier.
In der Avenue Montaigne, wo alle Haute-Couture und Luxus Bekleidungsmarken konzentriert sind, befindet sich auch heute noch das Hauptgebäude von Dior.
Das Museum, dessen gesonderter Eingang sich in der Seitenstraße, rue François Premier, befindet sich jetzt mit 2000 qm das größte Modemuseum in Paris.
Über eine Wendeltreppe, die mit 452 Miniatur-Modellen der Dior Kreationen umgeben ist, gelangt man in das obere Stockwerk des Museums.
Dort sind einige besonders herausragende Kleider von Christian Dior, einem der weltweit größten und bekanntesten Modeschöpfers neben zahlreichen Fotos, Dokumenten, Zeichnungen, die dem Besucher den Werdegang des Designers näher bringen, ausgestellt.
In 13 Kapiteln wird in dem historischen Gebäude die Geschichte des Modehauses erzählt.

Erfinder des „New Look“

Dior revolutionierte innerhalb eines Jahrzehnts die Damenmode mit seinem „New Look“. Er definierte Weiblichkeit und französische, Pariser, Eleganz neu.
Der Besucher entdeckt das Büro des Modeschöpfers und die Treppe, auf der Marlene Dietrich, Josephine Baker oder Lauren Bacall endlose Anproben absolvierten.
Die originalgetreu nachgebaute Kabine der Mannequins der 1950er Jahre ist durch einen Glasboden von oben zu sehen.

Die „verzauberten Gärten“

Dior war immer von Gärten und Blumen inspiriert. Kreationen seiner ersten Kollektion waren aus Stoffen mit Rosen- und Lilienmotiven gefertigt. Er nannte die Schöpfungen „Femme-Fleur“-

Galerie DIOR Gärten

Inspirationen aus der Kunst

Eine weitere Abteilung zeigt den Einfluss von Künstlern wie Alberto Giacometti, Pablo Picasso und Joan Miró auf das Schaffen des Modemachers. Er war mit berühmten Künstlern wie Salvador Dalí und Jean Cocteau gut befreundet.

Paris

In der Abteilung „Paris et la Parisienne“ wird die Faszination des Createurs für die französische Hauptstadt und den Bewohnerinnen in Szene gesetzt. Zahlreiche Entwürfe der Haute-Couture Kollektionen trugen die Namen von Gebäuden und Straßen in Paris.



„Le Bal de Dior“

Besonders beeindruckend ist die Abteilung, in der bei wechselndem Licht und Musik Kreationen von Dior gezeigt werden. Die dekadenten Bälle und Feste des 20. Jahrhunderts gehörten zur Philosophie und Inspiration des Modemachers.

„Ateliers de Rêve“

Im Atelier der Träume kann man Prototypen, aus weißem Stoff, von Haute-Couture-Kleidern sehen.
Der Besucher kann Mitarbeitern bei der Erstellung von Dekorationen der Kleider, die ein besonderes Geschick und die Beherrschung spezieller Techniken erfordern, auf die Finger schauen.

Galerie DIOR,  Atelier der Träume

Weiter Räume sind „Miss Dior“, den Parfüms von Dior und Stars gewidmet.

Dior von 1947 bis heute

Insgesamt 1874 Objekte und 452 Kleider von Dior und den nachfolgenden künstlerischen Leitern des Hauses, Yves Saint Laurent, Marc Bohan, Gianfranco Ferré, John Galliano, Raf Simons und Maria Grazia sind zu sehen.
Yves Saint Laurent der 1955 als Assistent im Modehaus anfing, entwarf ab 1957, nach dem Tod des Meisters, die Dior Kollektionen.
Gianfranco Ferré folgte ihm zwischen 1989 und 1996.
Der extravagante englische Modemacher John Galliano übernahm 1996 die künstlerische Leitung und modernisierte mit seinem Esprit Rock das Image der Marke.
Der belgische Modeschöpfer Raf Simons, der in der berühmten Akademie des Beaux Arts d’Anvers studierte, übernahm 2012 die künstlerische Leitung.
Seit 2016 ist die italienische Stylistin Maria Grazia Chiuri für die Kollektionen verantwortlich.

Der Besuch des neuen Museums ist ein wahres „Must“ für Mode-Begeisterte.
Für den Rundgang sollt man mindestens eine Stunde einplanen.
Glücklicherweise besitzt die Galerie am Ende des Parcours ein Bistro-Café, das „Café Dior„, wo man sich nach dem Besuch bei mit einem Getränk oder einer kleinen Speise, inspiriert von der „Street Food“, in entspannter Atmosphäre stärken kann.

Information zum Besuch der Galerie DIOR, Öffnungszeiten, Eintritt, Adresse …