Prêt à Porter Designer-Modenschauen in Paris

16. September 2010 um 08:00

ModenschauAm 28. September 2010 beginnen die Prêt à Porter Designer-Modenschauen für den Frühling/Sommer 2011 in Paris. Bis zum 6. Oktober werden wieder alle großen und bekannten Modedesigner die in Paris ansässig sind, von Karl Lagerfeld über Yven Saint Laurant bis Dior, sowie einige ausländischen Luxus-Marken, wie z.B. Viktor & Rolf oder Stella McCartney,  die Damen-Mode des Sommers 2011 der Presse, Facheinkäufern sowie einigen geladenen Stars, die zu ihren Kunden zählen, vorführen. Für „Normal-sterbliche“ sind die Modenschauen allerdings nicht zugänglich. Dennoch kann man wenn man als Tourist in dieser Zeit in Paris ist und sich aufmerksam  umschaut etwas davon mitbekommen. Models aus aller Welt die von Casting zu Casting und von „Défilé“ zu „Défilé“ hetzen, Grüppchen von auffällig gekleideten „Fashion-People“ die vor teils ungewöhnlichen Orten auf Einlass zu den Schauen warten (manche Designer die besonders originell sein wollenen bevorzugen z.B. alte Fabrikhallen oder Bahnhöfe gegenüber den offiziellen Sälen)… Die Säle des  „Carrousel du Louvre“, unter dem Louvre, in denen seit 16 Jahren die größten Modenschauen stattfanden  wurden allerdings vom Dachverband der „Fédération française de la Couture “ komplett als Aufführungs-Ort der Fashion-shows aufgegeben. Die Säle konnten einfach nicht mehr das nötige Fassungsvermögen und den Service für die inzwischen ca. 100 pro Saison stattfindenten Shows bieten. Stattdessen wird der Dachverband Zelte in den Tuileries (Park am Louvre) am „Gare de d’Austerlitz“  und am Seine-Ufer an der Brücke „Pont Alexandre III“ eigens für die Fashion-Week von Paris errichten.