Impressionisten im Rathaus von Paris

10. April 2011 um 14:48

Das Hôtel de Ville (Rathaus von Paris) stellt 60 Gemälde von Malern des Impressionismus wie Claude Monet, Vuillard, Degas, Caillebotte und Béraud aus. Die Ausstellung im Salle Saint-Jean im Pariser Rathaus vom 12. April bis 23 Juli 2011 zeigt Bilder die dem Musée d’Orsay während der Renovierungsarbeiten des Museums entliehen werden. Thema der Kunstwerke, die teilweise noch nie öffentlich ausgestellt wurden, ist das Paris Ende des 19. / Anfang des 20. Jahrhunderts.

Das dynamische Paris mit seinen großen Boulevards der neu entstandenen Metro dem pulsierenden städtischen leben inspirierte die Impressionisten die damals die herschenden Kunstrichtung angehörten. Das Gemälde des Bahnhofs Gare Saint-Lazare von Claude Monet, Edgar Degas „Femmes à la terrasse d’un café“ oder Gustave Caillebotte’s verschneite Dächer von Paris „Toits sous la neige“ gehören zu den ausgestellten Werken im Hôtel de Ville.

Ausstellung
„Paris au temps des impressionnistes“
Hötel de Ville (Rathaus von Paris)
5 rue de Lobau
75004 Paris
Metro : Hötel de Ville
12. April bis 23 Juli 2011
täglich ausser an Sonn- und Feiertagen 10 Uhr bis 19 Uhr
Eintritt : kostenlos
Internetseite zur Ausstellung (frz.)
Hôtel de Ville (Rathaus von Paris) auf dem Stadtplan von Paris

Ein Katalog, 192 Seiten ist zum Preis von 35 € ist beim Verlag Flammarion erschienen