Ausstellungen zur Fashion-week in Paris

27. Februar 2013 um 23:12

© Corinne Day/Galliera Kate Moss 1990Die Fashion-week, die Prêt à Porter Modenschauen für den Winter 2013/2014 finden dieses Jahr vom 26. Februar bis 6. März in Paris statt. Alle Modeschöpfer von Rang und Namen, von Azzaro über Chanel, Karl Lagerfeld bis Yves Saint Laurent und Yohji Yamamoto zeigen wieder an verschieden Schauplätzen in der Modehauptstadt Paris ihre Kreationen der Damenmode für den Winter 2013/14.
Für „Normal-Sterbliche“ ist es allerdings wie immer fast unmöglich bei Shows Einlass zu finden. Zu den „défilés“ sind nur die Presse, Einkäufer und einige Stars eingeladen.
Modefans die sich in Paris aufhalten können sich allerdings mit einigen Ausstellungen zu Thema Mode darüber hinweg trösten.
Hier zwei interessant Beispiele :
In den „Les Docks“ findet vom 16. Februar bis 19. Mai 2013 die

Ausstellung“Mannequin le corps de la mode“

(Models der Körper der Mode) satt.

Das Zentrum der Mode „Les Docks“ am Seine Ufer in Paris zeigt zirka 120 Fotos, die größten teils dem Museum „Galliera“ entliehen sind sowie Modezeitschriften und Videos sind ausgestellt. Die Ausstellung die ursprünglich zu den „Rencontres d’Arles“ zusammengestellt wurde beschäftigt sich mit der Rolle der Models in der Mode. Models sind die Bindeglieder zwischen der Schöpfung der Designer und der Vermarktung. Der Wandel der Rolle der Models in der Mode vom namens-losen „Kleiderständer“ zu Beginn der Haute Couture zum „Star-Model“ der Hochglanz Magazine von Heute wird anhand von Fotos von z.B. von Kate Moss die von Star Fotografen wie z.B. Horst P. Horst, Erwin Blumenfeld, Guy Bourdin, Nick Knight, Corinne Day, Helmut Newton oder Juergen Teller fotografiert wurden aufgezeigt.

Einen ganz anderen Aspekt zeigt das Gaîté Lyrique mit der

Ausstellung „Arrrgh! Monstres de mode“

Die 80 Kostüme und Installationen von 55 Mode-Designern wie z.B. Alexander McQueen und Martin Margiela die im Gaîté Lyrique zu sehen sind wollen die Vorstellung von Schönheit und Identität der Besucher in Frage stellen. Alle ausgestellten Werke waren bereits bereits bei den Modenschauen der Designer zu sehen.
Monster die im alten Griechenland furcht- und ekelerregend waren inspirieren trendige Fashion-Designer zu Performance Kunstwerken. Die Beziehung zwischen Körper und Kleidung, die Wahrnehmungen von Schönheit und Hässlichkeit wird in Frage gestellt. Das griechische Kollektiv Atopos hatte die Idee und stelle die Stücke für die ungewöhnliche Ausstellung zum Thema Mode zusammen.

Ausstellung „Mannequin le corps de la mode“
Les Docks
34, quai d’Austerlitz
75013 Paris
Métro : Gare d’Austerlitz oder Quai de la Gare
vom 16.2.2013 bis 19.5.2013
Dienstag bis Sonntag 10 ºhr bis 18 Uhr
Eintritt : 6 €, 14-26 Jahre 3 €, unter 14J. kostenlos
Interntseite von Les Docks

Ausstellung Arrrgh! Monstres de Mode
Gaîté Lyrique
3 bis Rue Papin, 75003 Paris
bis 7. April 2013
Dienstag bis Sonntag von 14 Uhr bis 20 Uhr
Internetseite zur Ausstellung Arrrgh! Monstres de Mode