Ausstellung Degas und der Akt im Museé d’Orsay

10. März 2012 um 21:51

Edgar Degas Nach dem Bad, eine Frau trocknet sich den Nacken © RMN-GP (Musée d'Orsay) - Hervé LewandowskiDas Musée d’Orsay präsentiert mit der Sonder-Ausstellung Degas et le nu“ (Degas und der Akt) ab 13. März 2012 die erste große monografische Ausstellung über die Arbeit Edgar Degas (1834-1917) seit der Retrospektive 1988 im Grand Palais. Edgar Degas zählt zu den Meistern der Kunst der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Maler und Bildhauer der vor allem für seine Skulpturen und Gemälde von Pferderennen und Tänzerinnen bekannt ist beschäftigte sich im lauf seiner langen Karriere ausgiebig mit der künstlerischen Darstellung der Nacktheit.

Edgar Degas wird häufig zu den Impressionisten gezählt, mit denen er gemeinsam ausstellte.Die Ausstellungen im Museé d’Orsay in Paris zeigt in Zusammenarbeit mit Museum of Fine Arts, Boston Gemälde, Pastelle, Skulpturen und Zeichnungen dieses wichtigen Bereichs des Schaffens von Edgar Degas. Die Ausgestellten Objekte stammen aus dem Philadelphia Museum of Art, dem Art Institute von Chicago und dem Metropolitan Museum of Art von New York. Außerdem Kunstwerke von Edgar Degas aus grafischen Sammlung des Musée d’Orsay die aus Konservierungsgründen nur sehr selten ausgestellt werden.

Ausstellung Degas et le nu (Degas und der Akt)
Museé d’Orsay, Paris
1, rue de la Légion d’Honneur
75007 Paris
Metro : Assemblee Nationale
Lageplan des Museé d’Orsay auf dem Stadtplan von Paris
13 März – 1 Juli 2012
Dienstag bis Sonntag 9.30 Uhr bis 18 Uhr, Donnerstag bis 21.45 Uhr
(geschlossen am 1.Mai)
Eintritt : 9 €, EG-Bürger unter 26 J., Behinderte + 1 Begleiter : kostenlos
Internetseite zur Ausstellung Degas et le nu Degas und der Akt