Ausstellung César im Centre Pompidou

28. Januar 2018 um 15:44

Ausstellung César Centre Pompidou ParisDas Centre Pompidou in Paris widmet anlässlich seines 20. Todestages einem der bekanntesten französischen Bildhauer César eine große Retrospektive. Bis 26. März 2018 sind insgesamt 126 Werke aus 50 Jahren des Schaffens eines der bedeutendsten Vertreter des „Neuen Realismus“ im Centre Pompidou auf 2.000 Quadratmetern zu sehen, die für die Ausstellung aus aller Welt zusammengetragen wurden.
Bereits auf dem Vorplatz des Pariser Museums für moderne Kunst thront in einer haushohen Version von César’s berühmtem Daumen dessen Kopie weltweit in Kunsteinrichtungen und auf öffentlichen Plätzen wieder zu finden ist. Die Ausstellung die Wert auf ein flüssige Folge der Werke legt ist in 12 Zyklen gegliedert. Von den Schweißarbeiten in Form von Riesenvögeln über die Kompression aus Überresten eines Rennwagens bis hin zu seinen weißen und perlmuttschimmernden „Expansionen“, Gebilde aus Polyurethan-Schaumstoff die an Frauen-Brüste erinnert.




César Baldaccini, wurde 1921 als Sohn einfacher Einwanderer aus Italien in Marseille in geboren. 1943 begann er sein Kunst-Studium an der École nationale des beaux-arts in Paris. In Paris lernte er auch Künstler wie Alberto Giacometti , Pablo Gargallo und Constantin Brancusi kennen die Cesar neben Picasso in seinem Künstlerischen Schaffen beeinflussten.
1961 schloss sich César der losen Künstlervereinigung Nouveau Réalisme an, welche im Jahr zuvor in Paris gegründet worden war.
César sagte einmal :

Ich bin kein Intellektueller, sondern Handwerker, geleitet durch seine Emotion und durch die „Logik des Materials“. Ich kann heute noch nicht sagen, ob die Kompression wie das Ready-made eine Grenzgeste ist. – Ich bin ein Bildhauer in der Tradition. Ich bin – wie sagte meine Mutter – Michelangelo oder Rodin. Ich bin zugleich Duchamp oder Man Ray

Alljährlich wird in Frankreich ein „César“ (eine Kompression des Künstlers aus dem Jahr 1975) als Preis für Filme, Schauspieler, Regisseure des französischen Films als Gegenstück des amerikanisch Oscar verliehen.

Ausstellung César im Centre Pompidou
bis 26. März 2018
Geöffnet : Mittwochs bis Dienstags von 11:00 Uhr bis 21:00 Uhr, Donnerstags bis 23:00 Uhr
Eintritt : 14€
Mehr Infos zum Centre Pompidou, Paris