Kunst & Ausstellungen Paris 2020

18. Februar 2020 um 18:19

Ausstellungen Kunst Paris 2020
Auch dieses Jahr erwarten Besucher wieder zahlreiche Ausstellungen und kulturelle Ereignisse in Paris.
Hier eine kleine Auswahl der interessantesten Kunst Events im 1. Halbjahr 2020 in Paris.

Christo et Jeanne-Claude im Centre Pompidou

Vom 18. März bis 15. Juni widmet das Centre Pompidou in Paris dem bulgarischen Verpackungs-Künstler Christo eine Sonderausstellung unter dem Titel „Christo et Jeanne-Claude
Die Ausstellung, in zwei Teilen, zeigt ephemere Kunstwerke die der Künstler mit seiner (inzwischen verstorbenen Frau) Jeanne-Claude seit 1958 realisierte.
Im ersten Teil 80 Verpackungs-Kunstwerke aus der Pariser Zeit des Paares, den Jahren 1958 bis 1964.

Der zweite Teil der Ausstellung ist vorwiegend dem Projekt der Verpackung der Pariser Brücke Pont Neuf im Jahr 1985 gewidmet.
Insgesamt besteht die Ausstellung aus 300 Objekten, Kollagen, Zeichnungen, Modellen und Fotos.
Daneben kann man, zur Vorfreude, das Projekt der Verpackung des Pariser Triumphbogens das ursprünglich zwischen dem 18. März und 15. Juni 2020 geplant war aber inzwischen auf den 14. September bis 4. Oktober 2020 verschoben wurde bewundern.

Ausstellung Christo et Jeanne Claude im Centre Pompidou Paris
vom 18. März bis 15. Juni 2020

Ausstellung Harper’s Bazar – premier magazine de mode im Musée des Arts Décoratifs

Lindbergh Harper's BazaarAm 28. Februar eröffnet die Ausstellung Harper’s Bazaar premier magazine de mode (erste Modezeitschrift) im Musée des Arts Décoratifs in Paris.
Die große Ausstellung zeigt 60 Stücke der Prêt-à-porter und Haute couture Mode und die Umsetzung in Fotos des legendären Hochglanzmodemagazins.
In der Langen Geschichte der New-Yorker Zeitschrift die 1867 zum ersten mal erschien arbeiteten nahezu alle Stars der Modefotografie für das Blatt. Darunter Man Ray, Richard Avedon, Andy Warhol und der vor kurzem verstorbene Peter Lindbergh.
Harper’s Bazar verhalf so manchem Modeschöpfer wie Lanvin, Christian Dior, Cristobal Balenciaga zu Weltruhm.
Die Artdirektoren setzten neue Maßstäbe für graphische Gestaltung. Daneben veröffentlichte Harper’s Bazaar literarische Artikel von z. B. Colette, Simone Beauvoir, Malraux, Françoise Sagan.

Ausstellung Harper’s Bazar Premier magazine de mode im Musée des Arts Décoratifs, Paris
Vom 28. Februar bis 14. Juli 2020
Dienstags bis Sonntags 11:00 bis 18:00 Uhr Donnerstags bis 21:00 Uhr
Eintritt: 11€




Pompeji im Grand Palais

Ein Highlight der Ausstellungssaison 2020 dürfte wohl die Ausstellung Pompeji im Grand Palais ab 25. März 2020 werden.
Die Ausstellung lädt zu einem virtuellen immersiven Rundgang durch die im Jahr 79, unserer Zeitrechnung, durch einen Vulkanausbruch des Vesuvs verschwundenen Stadt in Italien ein.
Seit dem die Fundstätte der Stadt im 18. Jahrhundert entdeckt wurde gehört sie seit 1997 zum Weltkulturerbe der UNESCO.
Die Ausstellung ermöglicht den Besuchern, mittels moderner 3-D Technik, in das Leben der Bewohner hautnah einzutauchen. Begleitet von Stadtklängen und Originalmusik, das sprudelnde Leben der Straßen zu erleben. In der Mitte der Route lädt ein beeindruckendes Gerät den Besucher in das Herz des Dramas ein und folgt der Chronologie der Katastrophe. Der dritte Teil widmet sich der Wiederentdeckung der seit Jahrhunderten vergessenen Stadt. Erzählt die Geschichte der Ausgrabungen seit dem 18. Jahrhundert.

Ausstellung Pompéi im Grand Palais
25. März bis 27. September 2020
1. Juli bis 27. September 2020
Montags, Donnerstags, Freitags, Samstags und Sonntags von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Mittwochs von 10:00 Uhr bis 20:20 Uhr
Eintritt: 14€, 16-25 Jährige 10€, unter 16 Jahre kostenlos

Ausstellung Sarah Moon „PasséPrésent“ im Palais de Tokyo

Ausstellung Sarah Moon ParisAm 24. April 2020 eröffnet eine interessante Ausstellung für Freunde der Modefotografie im Musée d’Art Moderne de Paris im Palais de Tokyo.
Sarah Moon begann ihre Karriere als Model. Anfang der 60er Jahre begann sie sich der Fotografie zu widmen. Mit ihrem ganz persönlichen, unverwechselbaren Stil, stellte sich bald der Erfolg ein. Ab 1968 prägten ihre Fotos die Kampagnen der bekannten Modemarke Cacharel und verhalfen ihr zu weltweiter Anerkennung in einem Beruf in dem bis dahin vorwiegend Männer dominierten.
Ab dem Jahr 2000 drehte Sarah Moon mehrere Filme : Circus (2002), Le Fil rouge (2005), Le chaperon noir (2010)
Die Ausstellung zeigt die Vielfältigkeit des Schaffens der französischen Künstlerin auf. Fotos, Plakate, Bücher, Filme …

Sonderusstellung Sarah Moon „PasséPrésent“ im Musée d’Art Moderne de Paris, Palais de Tokyo
Vom 23. April bis 16. August 2020
Eintritt : 12€

Sonderausstellung Matisse im Centre Pompidou

Sonderausstellung Matisse im Centre PompidouDas Centre Pompidou widmet Henri Matisse (1869-1954) eine Sonderausstellung anlässlich seines 150en Geburtstags.
Die Ausstellung zeigt die bedeutendsten Werke des Künstlers. Die Verflechtung von Bild und Text.
Die Retrospektive in 9 Kapiteln zeigt die gesamte künstlerische Karriere von Matisse chronologisch auf. Von den Anfängen im Jahr 1890 bis in die 50er Jahre. Werke aus dem Fundus des Musée national d’art moderne und Leihgaben aus der Matisse-Sammlung des Musée de Grenoble. Einige der ausgestellten Meisterwerke waren seit der großen Matisse Ausstellung im Jahr 1970, im Grand Palais, in Frankreich nicht mehr zu sehen.

Sonderausstellung „Matisse, comme un roman“ im Centre Pompidou Paris
Vom 13. Mai bis 31. August 2020

Museen in Paris Neueröffnungen und Wiedereröffnungen 2020

Im Frühling 2020 soll es nun endlich so weit sein. Paris bekommt ein weiters Museum.
Die ehemalige Bourse de Commerce zwischen Forum des Halles und Louvre wird zum Museum.
Dort wird dann die Kunstsammlung des französischen Multimilliardärs François Pinault ein Zuhause finden.
Daneben werden natürlich zahlreiche Sonderausstellungen in dem Gebäude, aus dem XVI Jahrhundert das ehemals als Getreidebörse diente, und seit 4 Jahren aufwendig renoviert wurde, stattfinden.

Ebenfalls im Frühling wird das Pariser Modemuseum Musée Palais Galliera nach Renovierungs-und Vergrößerungsarbeiten wieder eröffnet.

Im malerischen Stadtviertel Marais ist ebenfalls noch vor dem Sommer vorgesehen das Musée Carnavalet, das der Pariser Stadtgeschichte gewidmet ist in neuem Glanz wieder zu eröffnen.